Schwabenpfeil-Modellbau.de

 

 

Meine Flugzeuge


- Neue UAS-Bzw. Betreibernummer und Kenntnisnachweise.

- Schulung

- Hier möchte ich Euch meine aktuellen Flugzeuge vorstellen.



Kenntnissnachweise und UAS-Nummer:


Die Gesetzeslage zum Betreiben von Flugmodellen sieht ab 01.10.2017 unter anderem das Anbringen eines feuerfesten Metallschildes mit Adresse und eines Kenntnisnachweises vor.

Meine sämtlichen Flugmodelle sind schon seit April 2017 mit einer entsprechenden Aluplakette ausgerüstet.

Am 1. Januar 2021 ist es soweit. Ab diesem Zeitpunkt müssen sich europaweit alle Betreiber von unbemannten Flugsystemen (auch Modellflieger) in einer zentralen Datenbank registrieren lassen. Dieses Register wird in Deutschland vom Luftfahrt-Bundesamt geführt.

Rechtliche Grundlage der Registrierung ist Artikel 14 der EU-Durchführungsverordnung 2019/947.

Entgegen der vorgesehenen persönlichen Registrierung, die aller Voraussicht nach kostenpflichtig ist, darf der DMFV seine Mitglieder kostenlos en bloc registrieren lassen.

Aus diesem Grunde bin ich seit 10.2020 Mitglied im DMFV.

Meine Modellversicherung, die auch weltweit gilt, läuft auch über den DMFV.


Durch die Registrierung in der Datenbank wird das feuerfeste Namensschild entfallen, da man dann eine personalisierte Kennung erhält, die man sich auf Klebefolie ausdruckt bzw. Herstellen lässt, und die dann auf das Modell geklebt wird.

Ich werde aber trotzdem weiterhin meine Flugzeuge mit den feuerfesten Schildern betreiben, da man mich so im Falle eines Falles Kontaktieren kann.


Die Prüfung beim Luftfahrtbundesamt für OpenUAV Betrieb wurde am 30.01.21 bestanden und eine Identifizierungsnummer erhalten.

Unter diesem Link kann man die Prüfung ablegen:

https://lba-openuav.de/einstieg/

Nachtrag: Am 01.04.21 habe ich vom LBA meine UAS-Betreiber-Nummer erhalten.

UAS bedeutet Unmanned Aircraft System und bezeichnet Drohnen und in unserem Fall ferngesteuerte Luftfahrzeuge übersetzt als “unbemannte Luftfahrzeugsysteme".

Laut Luftfahrtbundesamt (LBA) muss kein Feuerfestes Schild oder sonstiges Nötig sein um die Betreibernummer Darzustellen.

Man kann die Nummer auch mit einem Filzstift oder Sonstigem im oder am Modell anbringen, laut EU-Regularien an geeigneter Stelle.

Siehe Link:

https://www.lba.de/DE/Betrieb/Unbemannte_Luftfahrtsysteme/FAQ/05_Registrierung_Betreiber_EID/FAQ_node.html

Mit einem Stift das Modell zu Beschriften tu ich mir nicht an, daher habe ich mir 21x52mm große Adressaufkleber mit meiner Betreibernummer machen lassen.

Auf einem DIN A4 Bogen sind 56 Aufkleber drauf, die bei eBay 2,56€ inklusiv Versand gekostet haben.

Also mehr als genug für meine Modelle :-)

Am 08.04.21 wurden auch meine sämtlichen Modelle mit der Nummer Beklebt.

Die restlichen Aufkleber wandern in meinen Senderkoffer, so hat man sie immer zur Hand.

Fotos mit Nummer in der Reihenfolge: Dji Drohne, Mpx Kranich, Mpx Alpina, Hype UCANFLY, Black Horse Commander und Mpx Easy Glider

UAS Betreibernummer



Schulung:


Für Fluganfänger habe ich einen Graupner MC-12 Sender der mit meinem Sender gekoppelt wird.

So kann beim Schulungsflug nichts passieren und der Schüler kann so erste Eindrücke gewinnen.

Um Anfängern das Fliegen Beizubringen wird von MPX der Easy Glider verwendet.

Sobald etwas Erfahrung vorhanden ist, wird von Hype die UCANFLY vom Schüler geflogen.



Meine Flugzeuge:


Zweckmodelle (sogenannte Besenstiele) sind nicht so mein Ding, daher bevorzuge ich Flugmodelle die es auch in Wirklichkeit gibt, mal gab oder nach einem realistischen Flugzeug aussehen.

4-Klappen Flügel sind auch nicht meine Welt, daher kommen für mich nur Segelflugzeuge / Motorsegler mit Störklappen in Frage, siehe MPX Kranich / MPX Alpina Magic.




Hier seht Ihr meine aktuellen Flugzeuge:


In Reihenfolge der Fotos:

Hype UCANFLY (in "Alter" Lackierung), MPX Easy Glider, Multiplex Kranich, Multiplex Alpina Magic mit 4400mm

Es fehlen noch Fotos von: neuer UCANFLY und Black Horse Commander


meine aktuellen Flieger



 

 Zur Zeit gibt mein Hangar folgendes her:


Flugfertig:


aus Holz / GFK:


- Black Horse Aero Commander, 2060mm Spannweite, 1460mm Länge, 1x 4s 5200er + 1x 4s5500er Gens Ace Akkus, gegenläufige Joker J-4250-7  750 RPM/V Brushlessmotoren an 3-Blatt Master Airscrew T1360 Luftschrauben, Graupner GR16 Empfänger, Vario, 5754g Abfluggewicht nach Verwiegung mit CG Wizard

- MPX Kranich mit Störklappen, 2850mm Spannweite, 1345mm Länge, Motor Multiplex Roxxi C 35-42-06 930Kv, Regler YGE 60A 2-6s 5A ESC, Akku SLS 3s5000er, Graupner GR16 Empfänger, Vario, Abfluggewicht 2875g

- MPX Alpina Magic mit Störklappen, 3800mm Spannweite, mit Winglets 4400mm Spannweite, 1700mm Länge, SLS 4s7000-er X-Tron Akku, Polytec Regler, Motor Kontronic Fun 500-27 mit 6,7:1 Getriebe, Aeronaut 17x11 Cam Carbon Latte, Graupner GR16 Empfänger, Vario, 4581g Abfluggewicht mit Winglets





aus Schaum:


- Hype UCANFLY 1460mm Spannweite, 3s2200er Lipo, als Schulflugzeug für den fortgeschrittenen Anfänger

  Tragflächen mit Landeklappen versehen, und komplett neu lackiert. Fotos folgen

- Multiplex Easy Glider 1800mm Spannweite, 3s3000er Lipo, als Anfängerschulflugzeug

- Multiplex Easy Glider Pro in original MPX RR Ausführung, 1800mm Spannweite, 3s Antrieb

- Robbe Commander 1230mm Spannweite, 1020mm Länge,

   Fläche 24,8dm², 2 Bürstenmotoren, noch nicht restauriert




in Bau bzw. Restauration / Reparaturen (siehe meine Sparten):


- Multiplex Alpina Magic, fertig gestellt und Erstflug Absolviert

- Multiplex Kranich 1&2, Kranich 2 Fertig und viel geflogen

- Black Horse Aero Commander Shrike, fertig gestellt, Erstflug steht aus.










Mit diesem Link möchte ich Euch meine Flug- / und Fahrvideos vorstellen:


 









Aufbewahrungsort:


Irgendwo müssen meine Modelle auch gelagert werden, und da habe ich nur meinen Keller zur Verfügung.

Mein "Hangar" ist die linke Wand von meinem kleinen Keller, da bewahre ich alle meine Flugzeuge auf.

Mein Keller hat Rechts und Hinten eine Betonwand, und zum Nachbar zur Linken ist der Keller durch eine Leistenkonstruktion mit ca 5cm Abstand zw. den Längsleisten.

Ich habe nicht nur als Sichtschutz, sondern um mein Regalsysthem zu Befestigen, die komplette Seite mit 8mm starken Platten verkleidet.

Auf Höhe der Längsleisten wurden die Löcher zur Befestigung des Regalsysthems gebohrt, und dann die Schienen montiert.

In die Schienen kamen Regalhalter die mit Rohrisolationen zum Schutz der Modelle und Flächen ausgestattet wurden.

Der komplette Eingangsbereich inclusive Tür wurde ebenfalls mit 8mm starken Platten verkleidet, als Sicht- und Diebstahlschutz.

Der Keller eignet sich perfekt zur Lagerung, da es keinerlei Feuchtigkeit gibt.

Die Alpina hat heute am 10.04.21 ihren Platz im Keller gefunden.






Aufbewahrungsort am 10.04.2021